RC Panzer – Die schweren Jungs unter den Modellfahrzeugen

RC Panzer

Einmal einen Panzer zu fahren: Davon haben schon viele geträumt. Dieser Traum hat in den seltensten Fällen damit zu tun, Krieg führen oder Gegner besiegen zu wollen. Obwohl auch ein kleiner, ferngesteuerter Panzer im Idealfall aussehen soll wie das große Original, obwohl das Original natürlich für den Krieg gebaut und im Krieg eingesetzt wurde, sind die Fans von Tiger, Leopard, Panther und Co. nicht automatisch Freunde des Militärs. Tatsache ist jedoch: So etwas wie Panzer für den zivilen und friedlichen Gebrauch gibt es eben nicht. Wer Lust hat, ein schweres Kettenfahrzeug zu bauen und zu steuern, dem bleibt nur die Wahl zwischen einem RC Panzer und einer Baumaschine. Wer damit vor allem über Stock und Stein fahren und dabei viele Zusatzfunktionen betätigen will, ist mit einem Panzer besser beraten: Damit muss er, anders als mit einer Baumaschine, nicht anhalten, um die vielen Möglichkeiten der optionalen Bewegung sinnvoll ein- und umzusetzen. Bei der im Jahr 2012 herrschenden Modellvielfalt im Bereich der RC-Kettenfahrzeuge gibt es auch einen gewissen Spielraum, was das Aussehen des Panzers angeht.

RC Panzer: Modellbau und Fahrspaß für Erwachsene

Ein wichtiger Hinweis für alle Neugierigen und Interessierten: Auch kleinere Panzermodelle, etwa die im beliebten Maßstab 1:16, sind kein Spielzeug für Kinder. Ein Mindestalter von 14-16 Jahren sollte der Panzerpilot schon allein wegen des Gewichts der Modelle haben. Bei einem originalgetreuen M1 Abrams, Tiger oder Leopard im Maßstab 1:16 beträgt es beispielsweise bereits zwischen zwei und fünf Kilogramm. Leichtere Modelle, etwa die „Kleinen“ von Heng Long, sind für den Outdoor Betrieb zumeist wenig geeignet. Außerdem erfordern viele Bausätze ein hohes Maß an Fingerfertigkeit und setzen Pinselfestigkeit, Erfahrung mit Klebstoffen, Geduld und einen Arbeitsplatz mit entsprechender Ausrüstung zum Basteln voraus. Die kleinsten und leichtesten Kampfzwerge mit Ketten, die etwa 1-2 Kilo wiegen, gibt es zwar auch als fertige oder mit wenigen Handgriffen fertigzustellende Modelle, aber die sind trotzdem Kriegsspielzeuge, egal, wie friedlich die Absichten des Piloten sind. Manche feuern echte 6mm Munition ab, die zwanzig Meter weit und weiter fliegen kann. Panzerbausätze können Insignien und Symbole aus dem ersten und zweiten Weltkrieg, Golfkrieg und anderen Schlachten enthalten. Aus all diesen Gründen sind Panzer als Geschenk für Kinder nicht geeignet und sollten auch von Jugendlichen am besten unter Aufsicht oder mit Begleitung eines Erwachsenen betrieben werden.

Panzer fahren für Anfänger: Tipps und Modelle

RC Panzer mit dem Zusatz RTR (Ready to run, betriebsbereit) oder RTD (Ready to drive, fahrbereit) gibt es auch im Maßstab 1:16, der für viele Fans die Grenze zwischen „echtem“ Panzer und Spielzeug markiert. Sie sind schneller startklar, da die Einzelteile bereit komplett oder nahezu vollständig vormontiert sind und sich der neue Besitzer auch nicht lange um Bemalung und Lackierung kümmern muss. Ob Akku, Ladegerät und Fernsteuerung ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind, geht aus der jeweiligen Produktbeschreibung hervor. Für gute Einsteigermodelle steht der Hersteller Heng Long. Anfänger können mit einem RC Panzer von Heng Long zu günstigem Preis ihr neues Hobby ausprobieren, und wenn es so viel Spaß macht wie vorgesehen, lassen sich viele Heng Long Panzer im Nachhinein aufrüsten. Auch von Tamiya, Torro oder Asiatam gibt es Klassiker wie den Tiger I, Tiger II, Leopard oder Panther zu Einsteigspreisen. Wesentlich kleiner als 1:16 ist der Maßstab 1:24, ein Tiger oder Leopard dieser Größe ist jedoch eher als Hauskatze zu verstehen, die sich im Gelände schwertut und mit der man den meisten Spaß in der Wohnung erlebt.

RC Panzer: Wichtige Fragen vor dem Kauf klären

Wo soll der Panzer fahren und was soll er dort können? Wie viel Geld und Zeit darf er kosten? Wer sich diese Fragen vor dem Kauf beantwortet, weiß besser, worauf er bei der Auswahl zu achten hat. Sind Einsätze im schweren Gelände, im Matsch, am Hang und im hohen Gras geplant, können der Maßstab 1:16 und die Qualität von Heng Long als Untergrenze gelten. Von Asiatam, Torro und Tamiya gab es auch 2012 interessante neue Modelle schwererer und größerer Panzer, allerdings muss berücksichtigt werden, dass ein Original 1:8 Tiger oder ein 1:4 Leopard bereits richtige Wuchtbrummen sind. Fährt einem solch ein Tiger über die Zehen, muss eventuell schon der Arzt ran, und auch bei der Konstruktion geht die Arbeit vielfach über das Basteln hinaus. Einen Leopard aus Vollmetall originalgetreu mit allen Details so zusammenzusetzen, dass er nachher auch harte Einsätze übersteht und tadellos funktioniert, erfordert viel technisches Verständnis, präzises Arbeiten und Erfahrung, sowohl im Modellbau als auch mit der Elektro Ausstattung. Standardfunktionen, die auch ein günstiges 1:16 Modell von Heng Long beherrschen sollte, sind: Vorwärts, Rückwärts, Rechts und Links sowie Drehen auf der Stelle, der Turm sollte sich drehen und die Kanone sich heben und senken lassen. Um ein authentisches Fahrverhalten zu gewährleisten, sind die Motoren der Panzer gedrosselt, die Geräusche beim Fahren, beim Schießen von 6mm Munition oder beim Simulieren eines Schusses sollten realitätsgetreu sein. Um echt wirkende Abgase zu entwickeln, können Panzermodelle mit Rauchgeneratoren ausgestattet oder nachgerüstet werden.

Wo werden große RC Panzer gefahren?

Damit ein großer RC Panzer voll wetterfest und geländetauglich ist, muss er schwer sein. Ein Gewicht von 40 Kilogramm und Preise von über 1.000 Euro sind bei größeren Maßstäben als 1:16 schnell erreicht, und Profimodelle können auch locker Gewichte im dreistelligen Kilobereich auf die Waage bringen und ins Geld gehen wie ein Kleinwagen. Dass ein solches Panzermodell nicht in den dritten Stock mitgenommen oder im Wohnzimmer geparkt werden kann, versteht sich von selbst; hier braucht der Besitzer also zusätzlich einen entsprechenden Parkplatz bzw. Lagerraum, der auch als Werkstatt dienen kann. Auch darf ein zentnerschwerer Tiger nicht einfach im Park oder auf der Straße gefahren werden, da die Ketten einiges an Schaden verursachen können und die „schweren Jungs“ überdies in der Öffentlichkeit nicht gern gesehen werden. Geeignetes Fahrgelände zu finden gestaltet sich umso schwieriger, je mehr Panzer dort gleichzeitig betrieben werden sollen. Über regionale Modellbauverbände, Vereine oder Foren finden Freunde ferngelenkter Panzer Gleichgesinnte, Übungs- und Spielfelder. Experten raten überdies jedem, der gleich zu Anfang in dieses Hobby groß einsteigen möchte, vor dem Kauf seine Wunschmodelle zu besichtigen und Probe zu fahren.